Kataloge | Thermische Schnitte

Thermische Schnitte

Der isolierte Balkonverbinder AVI-TK ist ein Strukturbauteil, das die Wärmedämmung zwischen Elementen von Stahlbetonbauten sicherstellt. Es wird verwendet, um eine Wärmeisolierung in der Verbindung zwischen den auskragenden Platten in C.A. und der innere Boden der Gebäude. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind Loggien, Brüstungen, Regale etc.

Der wärmeisolierte Verbinder für AVI-TK-Balkone besteht aus einem Strukturrahmen mit unabhängigen Rippen und einer Platte aus expandiertem Polystyrol mit einer Dicke von 80 mm (EPS-W 30 gemäß den Normen OENORM B 13163).

Die Metallrippen, die durch die EPS-Platte verlaufen, bestehen aus "U" -Profilen aus rostfreiem Stahl, um Korrosion in dem nicht durch Beton geschützten Abschnitt zu verhindern. Sie sind mit Stahlstangen mit verbesserter Haftung versehen, die an den Enden geformt und verschweißt sind die Kräfte von den einzelnen Rippen zu den angrenzenden Elementen in verstärktem Beton.

Das System ist so ausgelegt, dass es sowohl positiven als auch negativen Biegemomenten und Scherkräften (vertikal und horizontal) standhält. Die Rippen bestehen aus einem U-förmigen Pressprofil aus U-Stahl (Werkstoff-Nr. 1.4571 C 850 nach EN 10088-2). Die strukturelle Verbindung wird durch 2 Stahlklammern mit einer verbesserten Haftung von je 10 mm Durchmesser (B 550A nach OENORM B4707) gewährleistet, die an die Flügel der oberen und unteren Rippen geschweißt sind.

Die einzelnen Rippen werden von Schweißrobotern mit den Höhen 110 mm, 130 mm, 150 mm und 170 mm hergestellt. Sonderelemente sind auf Anfrage mit einer Höhe von 190 mm erhältlich. Diese Abmessungen können Dicken von 160 mm bis 250 mm abdecken.